Freie Waldorfschule Aachen

Im Rahmen eines Konzertes für Kinder, Jugend und ihre Eltern in der Freien Waldorfschule Aachen waren u.a. auch Mozarts Stücke im Programm. Was könnte noch schöner sein, als erste und kleine Werke des großen Meisters Kindern präsentieren zu dürfen?



KV 1, Menuett für Cembalo G-Dur
Solist: Dimitri Wesselowski (Klavier)
Aufnahme am 31. März 2019 in der Freien Waldorfschule Aachen

KV 1, Menuett für Cembalo G-Dur


KV 1a, Andante für Cembalo C-Dur
Solist: Dimitri Wesselowski (Klavier)
Aufnahme am 31. März 2019 in der Freien Waldorfschule Aachen

KV 1a, Andante für Cembalo C-Dur


KV 1b, Allegro für Cembalo C-Dur
Solist: Dimitri Wesselowski (Klavier)
Aufnahme am 31. März 2019 in der Freien Waldorfschule Aachen

KV 1b, Allegro für Cembalo C-Dur


KV 1c, Allegro für Cembalo F-Dur
Solist: Dimitri Wesselowski (Klavier)
Aufnahme am 31. März 2019 in der Freien Waldorfschule Aachen

KV 1c, Allegro für Cembalo F-Dur


KV 1d, Menuett für Cembalo F-Dur
Solist: Dimitri Wesselowski (Klavier)
Aufnahme am 31. März 2019 in der Freien Waldorfschule Aachen

KV 1d, Menuett für Cembalo F-Dur


KV 1e, Menuett für Cembalo G-Dur
Solist: Dimitri Wesselowski (Klavier)
Aufnahme am 31. März 2019 in der Freien Waldorfschule Aachen

KV 1e, Menuett für Cembalo G-Dur


KV 1f, Menuett für Cembalo C-Dur
Solist: Dimitri Wesselowski (Klavier)
Aufnahme am 31. März 2019 in der Freien Waldorfschule Aachen

KV 1f, Menuett für Cembalo C-Dur


KV 355, Menuett für Klavier D-Dur
Solist: Dimitri Wesselowski (Klavier)
Aufnahme am 31. März 2019 in der Freien Waldorfschule Aachen

KV 355, Menuett für Klavier D-Dur

KV 1 Freie Waldorfschule Aachen

Mozarts erste Werke KV 1 (a, b, c, d) sind bereits kurz nach Vollendung seines fünften Lebensjahres komponiert. Weitere Stücke in der KV 1 sind vermutlich 1764, also mit 8 Jahren, vielleicht aber auch schon früher komponiert worden. Es sind kleine Kompositionen - Menuette, zwei Allegro und ein Andante - in denen wir die ersten Schritte des großen Meisters kennen lernen. Die Handschrift von Mozart ist aber auch hier leicht erkennbar. Die Stücke berühren uns mit ihrer kindlichen Naivität und Unmittelbarkeit.


KV 355 Freie Waldorfschule Aachen

Das Menuett KV 355 in D-Dur ist vermutlich im Jahr 1788 komponiert. Dieses Stück ist nicht mehr so naiv wie frühere Menuette. Hier hören wir schon Dissonanzen und dunkle Farben in der Musik. Es ist auch interessant, dass genau dieses Menuett P. I. Tschaikowski für seine Suite für Orchester Op. 61, Nr. 4 „Mozartiana“ genommen hat und dort orchestriert hat.


Dimitri Wesselowski

Dimitri Wesselowski studierte Klavier an der Musikhochschule Odessa bei Prof. Anatoli Kardaschov. Nach seiner Ausbildung zum Konzertpianisten war er als Dozent und Korrepetitor in Odessa tätig, wo er später seinen Magister für Musikwissenschaft erhielt. Danach setzte er sein Studium an der Musikhochschule Köln bei Michael Rische fort und absolvierte dort die künstlerische Reifeprüfung.
Als Solist und Kammermusiker geht Dimitri Wesselowski weltweit einer regen Konzerttätigkeit nach. Er ist mehrfacher Preisträger von nationalen und internationalen Klavierwettbewerben.