Julian Krüper

Julian Krüper

Julian Krüper nahm nach dem Abitur ein Studium der Rechtswissenschaften auf, das er mit dem zweiten Staatsexamen und einer Promotion abschloss. Berufsbegleitend studierte er von 2003-2010 Gesang, zunächst an der Kölner Musikhochschule als Bariton, ab 2006 im Tenorfach an der Folkwang Universität der Künste in Essen bei KS Prof. Jan-Hendrik Rootering.
Auftritte führten ihn u.a. mehrfach in die Düsseldorfer Tonhalle, mit dem WDR-Rundfunkorchester an die Oper der Stadt Köln, zuerst als Merkur in Künnekes "Die Ehe im Kreise", 2006 und 2007 dann als Donald in Brittens "Billy Budd" und 2008 erneut zum WDR-Rundfunkorchester als Bonze in Abrahams "Viktoria und ihr Husar". 2008 trat er als Bacchus in Strauss' "Ariadne auf Naxos" erstmals im jugendlichen Heldenfach an der Folkwang Universität der Künste auf.
Daneben widmete er sich dem Konzertgesang in Werken von Bach, Schubert, Mozart, Saint-Saens, Mendelssohn u.a. Konzerwerpflichtungen führten ihn in jüngerer Zeit zum Festival de Musique Sacrde nach St. Malo, in das Pantheon in Rom und mit dem Tenor-Solo in Verdis Requiem in den Herkulessaal der Münchener Residenz. 2011 hatte die von ihm konzipierte Konzertrevue "Treu sein...das liegt mir nicht" mit Werken der Revueoperette der 20er und 30er Jahre Premiere.